Sie sind hier: AFS-Komitee Marburg > Das Komitee > Gastschüler > 

Gastschüler

Das sind die Gastschüler, die für ein Jahr hier bei einer Familie in Marburg leben und von ihren Erfahrungen berichten.

Neugierig geworden? Unter Gastfamilien finden sie weitere Informationen zum Hosting!

Mapis aus Columbien (2016-2017)

Hallo!

Ich bin Maria Paula Mora, oder Mapis. Ich bin achtzehn Jahre alt und ich komme aus Bogotá, Kolumbien. Jetzt wohne ich in Marburg, Deutschland. Ich bin hier seit September 2016 und werde bis Juli hier sein. Meine Hobbys sind tanzen, Fußball spielen, lesen und mich mit Freunden treffen. Viele Leute fragen mich "Warum bist du in's Ausland gegangen?" Ich wollte immer nach dem Schulabschluss ein Austauschjahr machen, weil ich denke, es ist  eine Möglichkeit, Gedanken und Überzeugungen darüber zu öffnen, was ich und andere Leute über Kulturen, Sprachen und viele andere Dinge denken könnten. Also wollte ich in ein Land weit weg von zu Hause, mit unterschiedlicher Kultur und definitiv einer anderen Sprache, und deshalb habe ich Deutschland gewählt. Und in keinem Augenblick habe ich diese Entscheidung bedauert. Diese Zeit weit weg von meiner Familie, meinen Freunden und von allem, was ich gewöhnt war, war einfach perfekt! Meine Gastfamilie gibt mir das Gefühl, dass ich ein zweites Zuhause habe und vermeidet Heimweh. Jetzt habe ich mehr Freunde, nicht nur Kolumbianer oder Deutsche, sondern Freunde aus der ganzen Welt.

Mapis

Porchelvan aus Malaysia (2016-2017)

Hello,

first of all, let me introduce myself. I am Porchelvan Santheran, 17 years old from Malaysia. I am  in Germany for 2 months already and there is so much of fun in this period of time that I don’t want to go back home anytime soon . Moreover, I am very lucky to get an awesome Host family where I am treated like their own son and the bonding with me and my host family is getting stronger day by day to be exact.  

When I first arrived in Germany I met many new people and the environment was totally different for me comparing to my home country. It took me sometimes to actually adopt myself to the lifestyle, the weather and also with the food because the daily diet here was different. There is so much of first experience here in Germany which I’ve never had in Malaysia                                                                                                                         

I saw the real snow for the first time here in Germany as in Malaysia we don’t have snow. When I arrived in Germany it was almost the end of winter so there was no snow in my village but my host family brought me to Winterberg, where there was still snowing and we had a great time ice sledging. My family also brought me to Groningen, Netherlands where my host brother was studying.  The best of all was when my host dad brought me to watch the football game of Liverpool vs BVB Dortmund for the quarter finals of UEFA League in Signal Induna Park. It was one of the best day in my life being a Liverpool fan, it was a dream come true.                    

In addition, I also have a few friends at school that I always hang around with. We also go for cycling tour around our town during our free time. When the weather is good we play Frisbee together in the school field and have a chat together. I am also picking up German language as well. I am learning German in the school next to my school with the refugees and indirectly I got a glimpse of other countries like Syria, Iraq, Pakistan and so on by talking to them.

I am actually enjoying every moment in Germany. I feel really gifted to be a part of  the AFS Germany and I would like to thank AFS Germany and AFS Malaysia for giving me this golden opportunity to enhance my knowledge and of course to have fun. Thank you!

Porchelvan Santheran

 

 

 

Prokop aus Tschechien (2015-2016)

Hi,

 

ich bin Prokop aus Tschechien und ich bin 18 Jahre alt. Meine Hobbies sind Sport (Fitness und Fußball) und social life. Das Beste an meinem Austausch ist das Reisen und neue Leute kennenzulernen, zum Beispiel Leute von AFS, die alle sehr nett sind. Deutschland gefällt mir sehr, weil Deutsche open minded sind. Ich mache hier tolle Erfahrungen, z.B. habe ich hier Skat gelernt und ich bin mit meine Gastfamilie nach Mexiko geflogen und ich gehe viel mit unserem Hund spazieren. Ich bin froh, dass ich einen Austausch mache, weil es mir hier sehr gut gefällt. Ich würde diese Erfahrung auf jeden Fall wiederholen.

Liebe Grüße, 

 

Prokop